Kränzle 412181 K1152 TS T- Unser Testsieger

676,00
Kränzle 412181 K1152 TS T- Unser Testsieger
9.4

Reinigung mit rotierender Düse

10/10

    Reinigung mit Flachstrahldüse

    10/10

      Bedienung - Handling

      9/10

        Reinigungsqualität

        10/10

          Transportieren und aufbewahren

          8/10

            Pro

            • Stabiles Gerät
            • Optimales Reinigungsergebnis
            • Gute Verarbeitung
            • Messingpumpenkopf
            • Arbeitsdruck stufenlos regelbar

            Negativ

            • Gebrauchsanleitung

            Unsere Test Hochdruckreiniger Top-Empfehlungen

            Unsere TOP-Empfehlungen vom Test Hochdruckreiniger.

            Kränzle 412181 Hochdruckreiniger K 1152 TS T
            • Warmwasserzulauf max. 60°C
            • Motordrehzahl 2.800 min-1
            Angebot
            Bosch Hochdruckreiniger AQT 37-13+ mit Hochdruckpistole, Lanze, Terrassenreiniger Deluxe, Wasserfilter, Waschbürste, Düse, 6 m Schlauch, 5 m Netzkabel, Karton (1700 Watt)
            • Der Hochdruckreiniger AQT 37-13 + - Effizientes und müheloses Reinigen
            • Geeignet für härteste Einsätze und Alltagsschmutz, für Fahrzeug und Terasse sowie den häuslichen Gebrauch; Auspacken und loslegen: Der Hochdruckschlauch lässt sich mit einem Klick-System schnell montieren bzw. Demontieren
            • Super platzsparend dank Klick-Fit System und dem einklappbaren Griff; Vielseitige Reinigungsleistung mit dem umfangreichen, im Lieferumfang enthaltenen Zubehör
            • Alles Griffbereit durch integrierte Zubehöraufbewahrung
            • Lieferumfang: AQT 37-13, Hochdruckpistole, 5 m Netzanschlusskabel, 6 m Hochdruckschlauch, 3 in 1 Spritzdüse, Transparenter Wasserfilter, PC2 Terassenreiniger, Unterbodendüse, Bürstenkopf
            Nilfisk E 140.3-9 PAD X-tra, Hochdruckreiniger, blau, 128470514
            • Zuverlässige AluminiumpumpeAutomatik Start/StoppTeleskopgriff aus robusten und stabilen AluminiumrohrenGroße Räder für hohe Mobilität
            • Aufbewahrungsmöglichkeit für Pistole, Düsen, Schaumsprüher und Bürsten Einfache Kabelentnahme durch verdrehbaren Kabelhaken Integrierte Schlauchtrommel mit Schlauchführung und Aufrollendanschlag

            Test Hochdruckreiniger : Informationen über Hochdruckreiniger

            Hochdruckreiniger sind Multitalente

            Vermooste Oberflächen, Schmutz und Algen an der Hauswand? Hier hilft Ihnen schnell und mühelos, der richtige Hochdruckreiniger. Und mit dem richtigen Zubehör werden diese von Männern geliebten Spielzeuge, zu wahren Multitalenten.
            Die richtige Bürste fürs Auto, die richtige Düse für Fahrräder, Gartengeräte, Gartenmöbel, Terrassen oder sogar den Swimmingpool. Schnell verwandelt sich der einfache Hochdruckreiniger in eine Auto-Selbstwaschanlage oder wird zum Fassadenreiniger.

            TEST-KOMPAKT sagt Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines Hochdruckreinigers unbedingt achten sollten und welche Modelle besonders beliebt sind. Dazu bekommen Sie bei uns noch viele wertvolle Anwendungstipps für einen sicheren Umgang mit Ihrem neuen Lieblingsspielzeug.

             

            Test Hochdruckreiniger – Es kommt nicht nur auf den Druck an

            Hochdruckreiniger sind sparsam im Wasserverbrauch. Marktführer Kärcher gibt an, dass ein Gerät mit 100 bar Druck, ungefähr 400 Liter Wasser in der Stunde verbraucht. Ein Gartenschlauch verbraucht je nach Leitungsdruck und Durchmesser, bis zu achtmal mehr.
            Die Wassermenge ist es auch, die neben dem Druck, eine entscheidende Rolle spielt. Achten Sie beim Kauf eines Hochdruckreinigers unbedingt darauf, dass Druck und Wassermenge harmonisieren. Bei einem Arbeitsdruck von 100 bar, sollte das Gerät eine Wasserleistung von ca. 6-8 Liter in der Minute haben. Mehr Druck bringt daher nur etwas, wenn auch eine größere Wasserleistung gegeben ist. Bei einem Gerät mit 140 bar liegt die optimale Wasserleistung bei ca. 10 L/min.

            Die Reinigungsleistung ist das Ergebnis vom Zusammenspiel zwischen Druck und Wassermenge.

            ebay hochdruckreiniger

            Test Hochdruckreiniger – Auf Qualitätsmerkmale achten

            Beim Kauf eines Hochdruckreinigers gibt es verschiedene Qualitätsmerkmale, auf die Sie achten sollten.
            Aus welchem Material ist der Hochdruckschlauch? Die günstige Variante ist der textilgewebeverstärkte Schlauch. Diesen findet man häufig bei preiswerten Angeboten. Teurere Geräte verwenden meistens stahlgewebeverstärkte Hochdruckschläuche.

            Achten Sie darauf, dass der Hochdruckschlauch mit einer Verschraubung an der Spritzpistole angebracht ist. Bei preiswerten Angeboten ist der Hochdruckschlauch meistens in die Pistole gepresst. Das erhöht unnötig die Kosten bei einem Austausch.

            Im Idealfall hat auch die Verbindung vom Hochdruckschlauch zur Lanze eine Verschraubung. Man muss dann nicht zwingend auf Zubehör oder Ersatzteile des Herstellers zurückgreifen. Hochdruckreiniger unter 350.- Euro haben jedoch meistens einen Bajonettanschluss und binden den Kunden beim Zubehörkauf an den Hersteller. Verfügt ihr Hochdruckreiniger über ein patentiertes Anschlusssystem, sind Sie beim Zubehörkauf vom jeweiligen Hersteller abhängig. Bei Markenherstellern sollte dies jedoch nicht zum Problem werden.

            Achten Sie auf den maximalen Warmwasserzulauf. Um wirkungsvoll Ölflecken bekämpfen zu können, sollte der maximale Warmwasserzulauf mindestens 40°C betragen. Mit niedrigeren Temperaturen wird es sehr schwer werden ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

            Hier finden Sie das passende Zubehör für Ihren Hochdruckreiniger

            Tipps für den richtigen Umgang mit Ihrem Hochdruckreiniger

             

            Von der Wassermenge Ihres Hochdruckreinigers hängt auch der ideale Abstand zum verschmutzten Objekt ab. Fördert Ihr Gerät große Mengen an Wasser, so bleibt der Wasserstrahl länger geschlossen und man kann einen größeren Abstand einhalten. Je weniger Wasser Ihr Gerät fördert, umso näher müssen Sie mit der Düse an das verschmutzte Objekt heran. Die Reinigungskraft liegt im geschlossenen Strahl. Bei lackierten Flächen und Autoreifen sollten Sie jedoch vorsichtig sein. Ist der Strahl zu hart, kann es zu Beschädigungen kommen. Auch die kanten von Gehweg-Platten können bei zu starkem Druck beschädigt werden. Beginnen Sie mit etwas weniger Druck und passen Sie diesen dann nach und nach an. Probieren Sie aus, mit welchem Abstand Sie die besten Reinigungsergebnisse erzielen.

             

            Große Flächen bearbeiten Sie am besten mit der Flachstrahldüse. Damit kommt es zu einer breiteren Verteilung der Wassermenge. Bei hartnäckigen Flecken müssen Sie jedoch den Abstand zwischen Düse und Fleck, verringern. Einzelne Flecken kann man auch später noch mit der Tornado-Düse (Schmutzkiller) nachbearbeiten. Diese Rotordüsen konzentrieren dabei fast die gesamte Wassermenge auf eine kleine Fläche. Somit wird die Reinigungskraft deutlich erhöht.

            Beim Einsatz von Reinigungsmitteln sollten Sie darauf achten, diese nicht zu oft einzusetzen. Ein Hochdruckreiniger bekämpft den Schmutz vor allem durch die Wirkung von Druck und Wassermenge. Für Fett- und Ölflecken benötigt man vor allem warmes Wasser und ein Lösungsmittel. Vor allem im gewerblichen Betrieben, wo Fett- und Ölflecken an der Tagesordnung sind, sollte man darauf achten, dass der Hochdruckreiniger einen Warmwasserzulauf von mindestens 60°C hat. Im privaten Bereich ist dies nicht unbedingt erforderlich.
            Wir empfehlen, Reinigungsmittel nicht grundsätzlich zu benutzen. Vertrauen Sie auf die Kraft Ihres Hochdruckreinigers.

            Sollte auf Ihrem Grundstück die Reinigung von Autos erlaubt sein (Sie verfügen über einen Ölabscheider), können Sie mit ihrem Hochdruckreiniger natürlich auch das Auto waschen. Ansonsten müssen Sie leider auch weiterhin die Waschanlage benutzen.
            Bei der Autowäsche dürfen Sie nicht mit hohem Druck arbeiten. Das Risiko für Lackschäden ist dabei zu groß. Am besten reinigt man sein Fahrzeug mit einer rotierenden Waschbürste. Die meisten Hersteller bieten dieses Zubehör mit an. Bedenken Sie aber immer, dass Sie dabei nur mit niedrigem Druck arbeiten können.
            Auch verputzte Hausfassaden dürfen nicht mit zu hohem Druck gereinigt werden, weil sich sonst Teile vom Putz lösen könnten. Also auch hier vorsichtig mit weniger Druck beginnen und dann den Druck langsam steigern, bis ein optimales Reinigungsergebnis erzielt wird.

            Jetzt die Kosten für das passende Zubehör vergleichen

            Bei der Kaufentscheidung also unbedingt beachten:

            • Das Verhältnis von Druck und Wassermenge muss stimmen

            • Stahlgewebeverstärkte Hochdruckschläuche haben eine deutlich längere Lebensdauer

            • Benötigen Sie einen Warmwasserzulauf?

            • Ist der Hochdruckschlauch mit einer Verschraubung an der Spritzpistole angebracht?

            • Gibt es für das Wunschmodel, das benötigte Zubehör?


            Interessantes YouTube-Video